Homosexuelle Aktivisten übernehmen die Medien

Die Journalistin Charlene Cotran war eine der Führerinnen der Schwulenbewegung in den USA und veröffentlichte die Zeitschrift Venus für die schwarze LGBT-Community. Im Jahr 2006 gab sie den homosexuellen Lebensstil auf und enthüllt derzeit alle Vor- und Nachteile ihrer früheren Aktivitäten.
In diesem Video spricht Charlene über die Strategien von Homosexuellen zur Förderung ihres Programms und darüber, wie sie die zentralen Medien erfasst haben. Als einflussreiche Insiderin in den Medien und für LGBT kennt sie dies aus erster Hand.

* Charlene erwähnt auch Propaganda von Perversionen durch Comedy-Serien.

Ein Mitarbeiter des Fernsehsenders 360 berichtet

Fakten, die von den Führern der LGBT-Bewegung verschwiegen werden